Der Gutsausschank

Zum Wein reichten wir damals


o        Hausmacher Wurst,

o        Schinken,

o        Käse,

o        Rippchen mit Sauerkraut und natürlich

o        echten "Mainzer Handkäs mit Musik".


In dieser Zeit wurde dann der Grundstock zu unserem heutigen Gutsausschank gelegt. Seit 1970 bewirtschaften wir diesen. Zuerst noch in den kleinen Zimmern des Wohnhauses, und dann später, ab 1979, in dem neu gebauten Gastraum, welcher 70 Sitzplätze bereithält.


Auch heute noch bieten wir unseren Gästen eine

reiche Auswahl an Hausmacher Speisen zum Wein an.

Ausgesuchte Kleinigkeiten wie:


o        Mohnstangen mit Käse,

o        Schinken oder Wurst,

o        gebackener Camembert,

o        "Heiße" Fleischwurst,

o        Russische Eier oder auch

o        Rühreier mit Speck oder

o        Blutwurst und dazu

o        unseren hausgemachten Kartoffelsalat

o        sowie Spezialitäten der Saison


runden unser vielseitiges Angebot ab.



 


Es begann 1956 mit einer Strausswirtschaft. Drei Monate im Jahr war geöffnet.

Wir haben täglich ab 15:00 Uhr für Sie geöffnet. Mittwoch und Donnerstag sind unsere Ruhetage.

In der warmen Jahreszeit bewirten wir auch in unserem Hof.

Der Gutsausschank ist ganzjährig - auch während der Weinlese geöffnet. In dieser Zeit schenken wir Federweisser aus und reichen dazu hausgemachten Zwiebelkuchen vom Blech.


Während der Weinlese kann man schon mal beim Keltern zuschauen und auch - wer möchte - direkt gepressten frischen Traubenmost probieren. Wer an der Weinlese Gefallen findet, kann uns auch an den Lesetagen in den Weinberg begleiten.

Seit Sommer 2007 haben wir einen Wintergarten. Dieser ist auf der ganzen Front verglast. Das Dach ist ebenso mit einer Wärmeschutzverglasung ausgestattet, welche den Wintergarten in ein helles Licht taucht. Vor Sonne schützen Jalousien und Lamellen.

 

Unser Nebenraum ist konzipiert für max. 30 Personen.



Kontakt